Rund 600 Interessierte aus Lichtenberg, Issigau und Umgebung sind der Einladung zur Auftaktveranstaltung rund um die geplanten Brücken über das Höllental gefolgt.

Ziel des Informationsabends war es, die Bürger über die Idee, die Machbarkeit, die Rahmenbedingungen und den Status quo der Planungen zu informieren, gleichzeitig in den direkten Austausch mit Befürwortern aber auch Kritikern des Projektes zu treten.

 

Großes Interesse – fairer Dialog

 

Ein Angebot, dass von den Bürgern gerne wahr- und ernst genommen wurde.

Landrat Dr. Oliver Bär und sein Team aus der Landkreisentwicklung, sowie Brücken-Architekt Bernd Hüttner gaben detaillierte Ein- und Ausblicke auf das Projekt.

Zahlreiche Fragen, Anregungen und Meinungen wurden im Anschluss in einer  rund eineinhalbstündigen Diskussionsrunde entgegengenommen und beantwortet.

 

 

Gemeinschaftsprojekt mit allen Bürgern

Der Informationsabend im Lichtenberger Freizeitzentrum ist der Beginn einer Reihe von Dialogveranstaltungen. Geplant sind mehrere themenbezogenen Werkstätten rund um das Brückenprojekt. Alle, die sich für das Projekt interessieren sind dazu herzlich eingeladen.

Die erste Werkstatt findet am 09. Oktober 2017 in Lichtenberg statt. Weitere Informationen zu der Veranstaltung folgen.